YeeZ schwarz – weiss

LISTEN NOW

Seine Debütsingle heißt zwar „Schwarz-Weiß“, aber mit dem Song möchte der junge Künstler YeeZ Farbe in die aktuellen Charts bringen: „Wir wollen Hip-Hop, Pop, Dance und R’N’B zu etwas Neuem verschmelzen“, erklärt der 24-Jährige sein Ziel. Schon das südländische Gitarrenintro sorgt sofort für sommerliche Vibes mitten in kühlen Lockdown-Zeiten.

Während viele seiner Kollegen in der aktuellen Pandemie-Situation eher mit sehr emotionalen Texten daherkommen, verbreitet „Schwarz-Weiß“ eine positive Botschaft. Im Gegensatz zu anderen Musikern fühlt er sich durch die Corona-Krise nämlich nicht eingeengt: „Ich kann Zuhause an meinen Songs arbeiten.“ Und davon werden wir in Zukunft bestimmt noch einige zu hören bekommen…

Yeez wurde als Kind türkischer Gastarbeiter in Deutschland geboren und ist in relativ bescheidenen Verhältnissen im Raum Dortmund aufgewachsen. Doch schon schnell war ihm klar, dass er raus aus diesem Milieu möchte: „Ich hatte das Ziel, in meinem Leben etwas zu erreichen – und dafür habe ich mir viel Mühe gegeben“, sagt er. Mit Erfolg: Nach dem Realschulabschluss ging YeeZ aufs Gymnasium, das er mit einem Einser-Abi abschließen konnte. Inzwischen studiert der 24-Jährige Psychologie und Mathe in Dortmund.

Schon seit der Kindheit an begleitet ihn die Musik – und hat dafür gesorgt, dass sein oft trister Alltag ein ganzes Stück bunter wurde: Schon im Kindergarten sang er im Kirchenchor: „Vielleicht etwas untypisch für einen Moslem“, überlegt er schmunzelnd. In der Schule spielte er später etwa drei Jahre in einer Band und sammelte erste Bühnenerfahrungen. Zudem erlernte er die Instrumente Schlagzeug und Gitarre.
Irgendwann in dieser Zeit begann YeeZ auch damit, eigene Texte zu verfassen – für ihn ein wichtiges Ventil, sich seine Nöte von der Seele zu schreiben. Seine Eltern trennten sich früh und er wollte seiner Familie und seine Freunde nicht mit seinen Problemen belasten: „Ich fühlte mich ungehört. Aber in meinen Songs konnte ich meine Emotionen verarbeiten, mir so Gehör verschaffen und den Leuten von meinen Problemen erzählen“, erinnert er sich.
„2018 habe ich dann erstmals ein Lied bei YouTube hochgeladen“, blickt er zurück. Und schon ein paar Tage später hatte der Clip einige tausend Klicks. Das ermutige ihn, mit dem Produzieren anzufangen: „Mit einem billigen Mikro und meinem Kleiderschrank als Studio“, schmunzelt YeeZ. Stundenlang tüftelte er an seinen Tracks, um das Beste aus seinen ihn zur Verfügung stehenden, bescheidenen Mitteln herauszuholen.
Dennoch sei dies eine für ihn sehr inspirierende Zeit gewesen, in denen er viele Erfahrungen sammeln konnte. Ein paar Rapper-Freunde luden ihn ein, sie bei ihren Live-Auftritten zu unterstützen. Auch seine erste EP lief gut.
Inzwischen hat er über 100 Songs auf Lager, die komplett von ihm stammen. „Meine Texte sind nicht nur auf eine Sprache begrenzt“, ergänzt der Musiker. Neben deutschen Lyrics gibt es so auch englische, türkische und spanische Parts in seinen Tracks. So vielseitig wie seine Musik sind auch seine Texte, die von familiären Themen bis zu Momenten des Glücks reichen.

Zufällig entstand der Kontakt zu dem renommierten „Lentrome“-Produzententeam – und das war sofort von seiner Musik begeistert. Kurzerhand zog er seine Tracks auf einen USB-Stick und fuhr in deren Studio vorbei. Jetzt ist das Ergebnis ihrer erfolgreichen Zusammenarbeit da – Yeezs Debüt-Single „Schwarz Weiß“, die sofort ins Ohr geht.

Sein großer Traum ist übrigens ein eigenes, professionelles Studio. Dieses möchte er nicht nur dazu nutzen, seine eigene Karriere voran zu treiben: „Ich will auch Jugendliche aus ärmlichen Verhältnissen einladen, sie so runter von der Straße holen und sie mit der Musik vertraut machen“, erklärt er. Denn diese ermöglicht nicht nur ihm, seine Probleme in Texte zu packen und gehört zu werden…

show